Für Hochschulen

Unsere Gespräche mit renommierten Inhabern/-innen von Lehrstühlen an Universitäten und Forschungs-einrichtungen in Deutschland ergaben, dass die Professoren und Profesorinnen ihre Studierenden beim Einstieg in die Berufswelt gerne aktiv unterstützen und diese adäquat bei den Unternehmen adressieren möchten. Es wurde uns bestätigt, dass ein geeignetes Format, das diese Aktivitäten professionell unterstützt und zugleich zielführend wie aufwandsreduzierend wirkt, höchst willkommen wäre.

Im Rahmen von Meisterklassen haben Dozenten/-innen erstmals die Möglichkeit, ihre besten Absolventen/-innen aktiv zu unterstützen und den führenden Unternehmen vorzustellen. Zudem begegnen sich im Rahmen unseres Formats interessierte Unternehmen und Vertreter/-innen von Forschungseinrichtungen nicht nur persönlich, sondern auch thematisch. Auf diesem Weg eröffnet das Netzwerk der Meisterklassen die ​Möglichkeit, Kontakte zwischen Unternehmen und Hochschulen zu knüpfen und für eine Zusammenarbeit, beispielsweise in Form von Forschungsprojekten oder der Vergabe von Drittmitteln, zu nutzen.

Zusätzlich ist zu beobachten, dass in den Auswahlverfahren für die Zulassung zum Masterstudiengang an den Universitäten keine ausreichenden Kapazitäten vorhanden sind, um die tatsächliche Eignung der Bewerber/-innen zu hinterfragen. Es wird, ungeachtet dessen, dass an manchen Hochschulen strenger bewertet wird als an anderen, auf der Basis der Abschlussnoten entschieden, wer zugelassen wird. Konkret bedeutet das, dass Studierende mit einer 1,3 von der Hochschule x einen Platz bekommen und andere mit einer 2,1 von der Hochschule y nicht – obwohl bekanntermaßen die Note 2,1 von der Hochschule y weitaus stärker zu gewichten wäre. Im Ergebnis hätte die Papierform bei Bewerbungen kaum noch Aussagekraft hinsichtlich der Qualität eines Bewerbers. Für uns war das ein Signal dafür, dass wir bei der Einschätzung der Studierenden und Absolventen/-innen zu neuen Qualitätskriterien jenseits der Noten kommen müssen. Daher bieten wir ein Auswahlverfahren für die Zulassung zum Masterstudium an, das über die klassische Notengebung hinausgeht und mit Hilfe wissenschaftlich anerkannter Methoden eine objektive Entscheidungsgrundlage bietet.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

 

  • Sie unterstützen Ihre besten Absolventen beim Einstieg in die Berufswelt

  • Ihr Aufwand steht in einer ausgezeichneten Relation zum Ergebnis

  • Sie stärken das Renommee der eigenen Fachbereiche

  • Sie können unsere Plattform nutzen zur Präsentation von Forschungsprojekten und der Einwerbung von Drittmitteln